Ja, welches Windelmaterial ist denn jetzt besser? In punkto Herstellung und Kompostierbarkeit, in Punkto Verträglichkeit und Handhabung und Pflege?

Kann ich ein Fazit ziehen? Kann ich eine eindeutige Empfehlung abgeben?

Nein – kann ich nicht.

Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile. Sei es in der Handhabung, sei es in der Verträglichkeit. Sei es im Anbau oder der Herstellung, sei es in der Wiederverwertbarkeit.

Ich denke: jede Familie muss überdenken was sie braucht. Womit sie zurechtkommt. Was das Kind verträgt. Was für die gesamte Familie Sinn macht.

Windeln weiterzugeben – das macht Sinn.

Es der „externen“ Kinderbetreuung wie Kita leichter zu machen, indem

ich supereinfachanzulegende Pocket- oder AIO-Windeln dem Kind mitgebe –

macht Sinn.

Es ist nicht notwendig jeden Modetrend mitzumachen.
Es ist nicht notwendig jede Windel in jeder Farbe zu haben oder jedes Sondermodel zu kaufen.

Eine gesunde Mischung – die macht es aus.

Und daher – machen alle Stoffwindeln, egal welcher Art – mehr Sinn als jede Wegwerfwindel. Denn die benötigen sehr viel an Aufwand für die Herstellung, den Weitertransport bis zum Endkunden, der Entsorgung.

Und in diesem Sinne: viel Spaß in der weiten, großen Welt der Stoffwindeln