Mit Wollstoffen nähen

Es wird leider immer kühler und der Herbst kündigst sich an. Und dann ist es bald auch an der Zeit sich wärmer und wärmer anzuziehen.

Das ich Wolle mag habe ich hier ja schon ein paar Mal geschrieben (so
habe ich Wolldecken genäht – mittlerweile sind es drei Stück -, ich
liebe Wollüberhosen, Wollhemdchen, ….). Ich werde sogar demnächst mal
ausprobieren, um mir Stricken Spaß macht. Als abendliche Entspannung an
den langen ruhigen Winterabenden. Ich werde demnächst darüber mehr
berichten, ob ich mit den Nadeln erfolgreich bin oder nicht.

Aber man kann ja auch Wollstoffe vernähen. Und letztes Jahr habe ich zum Beispiel mit Begeisterung Wollhandschuhe genäht.

Verwendet habe ich Wollwalk für den Außenstoff und Woll-Interlock für das Innenfutter.
Ich habe zwei verschiedene Schnittmuster ausprobiert:

  • einmal das E-Book von Nupnup (bzw. www.nähwana.de):
    für Kinder und nicht ganz so große Erwachsenenhände (für mich ok, für
    meinen Mann zu klein). Die Anleitung ist gut bebildert und vor allem gut
    erklärt, es klappt sehr gut und nach dieser Anleitung habe ich dann
    auch die Fäustlinge
  • von Green Pepper (Schnittmuster 508 Polar Paws Adults/Kids)
    gearbeitet. Dort war mir das Schnittmuster für meinen Mann wichtig, die
    Anleitung habe ich aber eben von dem erst genannten übernommen.

Übrigens sind Handschuhe auch ein schönes Geschenk, noch dazu mit einem Monogramm links und rechts versehen.

Dann lassen sich natürlich daraus auch Wollmützen nähen. Disana hat ja
eine tolle Walkmütze im Programm, ein ähnliches Schnittmuster gibt es
bei Farbenmix, es ist das E-Book Mulit Mützen Mix.

So gerüstet können Sie ja langsam für die kalte Zeit aufrüsten.

Viele Grüße

SB
IMG_2336.JPG

Im Bild sind links Wollhandschuhe und rechts Fleecehandschuhe. Allerdings werde ich keine mehr aus Fleece nähen, da an Sylvester meine Tochter ein Wunderstäbchen in der Hand hielt – und plötzlich hatten wir einen brennenden Handschuh. Dadurch dass diese Handschuhe mit Baumwolljersey gefüttert waren, ist zum Glück nichts als ein Schreck und ein kaputter Hanadschuh passiert – aber das reicht und seitdem nur noch Wolle.

Gute Nacht

SB

TotsBots Bamboozle Stretch OneSize – ein Testbericht

Da wir in unserer Familie kein Wickelkind mehr haben, testen netterweise ab und zu die Babys unserer Kunden Windeln für uns und die Eltern berichten uns dann über ihren Eindruck.

Hier möchte ich Ihnen jetzt einen Test der TotsBots Bamboozle Stretch OneSize vorstellen:

858_0.jpg

Einfach
genial!

Ich muß
sagen, daß ich anfangs dachte: „Mmmh, ne Frotteewindel – naja,
nicht so mein Ding“. Ich bin ja eher der Typ Pocket-Windel. Aber ich
wollte ja alle Windeln testen, die mir Sabine zur Verfügung gestellt hat.

Und schon
beim ersten Tragen war ich begeistert! Die Windel sitzt einfach klasse! Sie
trägt bei weitem nicht so sehr auf, wie man anfangs vielleicht vermutet, saugt
unendlich (einwandfrei sogar als Nachtwindel!) und scheint auch meiner Tochter
wahnsinnig bequem gewesen zu sein! Total weich, kuschelig und anschmiegsam! Die
Trocknungszeiten haben mich auch überrascht: ich dachte, sie würde wesentlich
länger brauchen (dabei sogar trocknergeeignet!).
Da ich die „normale“ Bamboozles nicht kenne, dann ich leider nichts
zum Unterschied zur „Stretch“ sagen. Aber ich fand sie klasse zu
schließen aufgrund des Stretchs. Die Kletts sind auch mit einem Überklett
ausgestattet, so daß auch schmalere Kinder sie ohne Probleme tragen können.

Fazit: Mein
Mann hat sie bereits nach dem ersten Gebrauch zu seiner Lieblingswindel
auserkoren ;o) Bei mir spielte sie auch ganz weit vorn mit. Und bei dieser
Windel habe ich Überhosen-Muffel sogar über meinen Schatten springen können.
Super Preis-Leistungs-Verhältnis! „

Und wer noch mehr über diese Windel erfahren möchte – findet sie hier bei uns im Shop von 1bis3.de