Die letzten Wochen waren zwar sehr trocken (wir haben ja seit Jahren das trockenste Frühjahr laut der Meterologen), dennoch regnet es ab und zu mal und dann teilweise auch richtig heftig.
Also durchaus ein Grund auch in diesem Sommer, vielleicht sogar noch rechtzeitig vor den Ferien, die Regenjacken und Hosen nochmals mit einer Textilimprägnierung aufzupeppen. Vor allem wenn diese nicht mehr nagelneu sind.

Von Ulrich Natürlich gibt es jetzt dafür zwei neue Produkte, beide ohne Flouride:

Einmal das die „Textilimprägnierung spray-on“ und einmal Textilimprägnierung wash-in“.
Beide werden durch Wärme aktiviert, sprich: entweder die Jacke erstmal normal waschen, dann im Kurzprogramm mit dem Mittel waschen oder aufsprühen und schließlich im Trockner im Synthetikprogramm trocknen. Nach 30 Minuten Trocknerzeit oder nach kurzem Bügeln ist der Schutz aktiviert.
Ich habe vorher ehrlich gesagt noch nie diesen Synthetikgang ausprobiert, war dann aber so wagemutig und siehe da – die leicht gefütterte Regenjacke meiner Tochter kam einwandfrei wieder raus. Klappt also 😉

Geeignet für Natur-und Synthetikfasern.

Beide Impraegnierungen.jpg