Es gibt immer mehr, die sich an das Wagnis „Stoffwindel nähen“ wagen. Es gibt im Internet eine ganze Reihe an kostenfreien Anleitungen dafür, die allermeisten aus dem englischsprachigen Raum (vor allem USA, Australien, UK). ABER vor einiger Zeit hat sich

Nadine von Sewsalabim bzw. tikkeltjes drangemacht ein deutschsprachiges Schnittmuster zu entwerfen.

Es ist aber nicht „nur“ ein Schnittmuster sondern eine ganz ausführliche und bebilderte Anleitung mit dabei. Nadine hat sich wirklich sehr, sehr viel Mühe gegeben und mittlerweile habe ich bei Facebook und in einigen Foren oder Blogs doch schon nachgenähte Windeln nach ihrer Vorlage gesehen.

Das Muster heist: HokusPOPOkus und es gibt die Größen NB bis XL. Und hier bei http://www.tikkeltjes.de/downloads.htm könnt ihr die einzelnen Größen erhalten.  Und die Nähanleitung bietet die Möglichkeit folgende Windeln zu nähen:

  • Pocketwindeln mit und ohne Innenbündchen
  • AIO mit und ohne Innenbündchen
  • Höschenwindel mit und ohne Innenbündchen
  • Überhose
  • und eine „schnelle“ Überhose

Kostenlos! (Wobei ich gerne aber den  – hoffentlich unnötigen – Hinweis bringen möchte: nutzt das Muster für Euch privat und bitte nicht gewerblich, das wäre nicht fair).

In der Nähanleitung für die HokusPOPOkus gibt es eine Liste für den Materialbedarf.

Um einen ganz kurzen Überblick zu geben, was benötigt wird, fasse ich hier kurz zusammen:

  • PUL – als Nässeschutz für eine Pocketwindel, AIO oder Überhosen : ca. 50 x 60 cm
  • Gut saugender und gut waschbarer Stoff für die Höschenwindeln: ca. 40 x 50 cm (das kann x-beliebiger Stoff aus dem eigenen Haushalt sein wie Frottetücher, Bettwäsche oder aber spezielle Mischungen aus Bambus/Baumwolle, Hanf/Bambus, Baumwollflannel etc.)
  • Hautsymphatisches Material ( um den Popo trockener zu halten wie Dryliner, Mikrofaserfleece, Coolmax) : ca 40 x 50 cm (bei Höwis etwas mehr)
  • Saugeinlagen für alle Windeln: ca. 20 x 40 cm (siehe den gut saugenden Stoff)
  • Gummi (für die Bündchen) : zwischen 50 bis 100 cm
  • Klettband Haken: 5 cm
  • Klettband Flausch: 10 cm
  • oder Snaps:  4 Paar

Die Anleitung gut vorher durchlesen und dann gehts los!

Vor kurzem bekam ich bei Facebbook das Bedauern einer angehenden Windel-Näherin mit, das ein finnischer Shop Nähpakete für Stoffwindeln anbietet. Ja, ich habe auch schon vor einiger Zeit darüber nachgedacht, das anzubieten, aber die Auswahl das selber zusammenzustellen ist gar nicht so schwer. UND der Vorteil der indivuduellen Zusammenstellung liegt darin: ich suche mir die Muster aus einer größeren Auswahl aus, ich kann aus verschiedenen Innenstoffen wählen, ich kann verschiedene Befestigungen wählen. Um eine möglichst große Auswahl anzubieten, bräuchten wir so was wie einen Konfigurator im Shop – haben wir leider nicht. Aber ich denke es geht auch so.

Viel Spaß und viel Erfolg beim Nähen,

Sabine

PS: Nein, ich habe selber bisher nie Windeln genäht, ich habe erst angefangen zu nähen, als meine Kinder schon aus dem Windelalter raus waren.