Vor einigen Tagen brachte Tchibo ein großes Nähzubehör in die Geschäfte: Zangen für Nieten und Ösen, Garn, Nähmaschinen, Scheren, Klipser…. und eine Box mit einer Snap-Zange und ein paar Snaps (Druckknöpfe).

Wir verkaufen seit 2008 KAM Snaps und Zangen bzw. große Pressen und seit 2014 auch die BabySnap Zangen. Wie heisst es doch so schön angelehnt an eine große Werbung? „Wir lieben Snaps“.

Ich werden öfter nach den Unterschieden der verschiedenen Marken gefragt, die ich Euch heute subjektiv zeigen möchte.

Zuerst zu den Zangen und deren Abmessungen:

Länge gesamt Griff (unten) Durchlass
KAM KAM Zange.jpg ca. 16 cm ca. 7 cm ca. 2,7 cm
BabySnaps BabySnap Zange.jpg ca. 19 cm ca. 8,5 cm ca. 3,7 cm
Prym Prym Zange.jpg nicht zu vergleichen dito ca. 2,2 cm
GF (Vorgänger KAM) GF Zange.jpg ca. 16,7 cm ca. 8 cm ca. 2,5 cm
Tchibo Tchibo Zange.jpg ca. 16,5 cm ca. 7,5 cm ca. 2,5 cm

Ein bisschen Hintergrund zu den Snapzangen in Deutschland:

2008 gab es in Deutschland erstmal die Firma FunFabric die diese Zangen und ein kleines Sortiment an Knöpfen anboten. Dann habe wir von 1bis3.de uns gemeinsam mit der Firma Windeloase (jetzt snaps4u) auf die Suche nach dem Hersteller gemacht – den immer mehr unserer Kunden begannen Stoffwindeln selber zu nähen und fragen nach der Zange (in den USA gab es damals schon einen großen Online-Shop). Nach vielen, vielen, vielen Stunden bin ich fündig geworden und die Windeloase und 1bis3.de haben erstmal eine kleine Bestellung an KAM Zangen und KAM Snaps direkt beim Hersteller platziert. Ursprünglich produzierte die Firma KAM in den Jahren 2008 die Knöpfe,

die Zangen wurden von einem anderen Hersteller dazu gekauft und hatten

das Zeichen  GF (und schwarze Gummis). Die Einsätze waren noch nicht perfekt auf die drei gängigsten Größen T3, T5 und T8 abgestimmt.

Tja, und dann kam das Ganze so richtig ins Rollen. Von den Windelnäherinnen zeigten immer mehr ihre Windeln im Netz und brachten die Snaps an allen möglichen anderen Textilien an. Wir bestellten mehr und mehr Zangen und vor allem Snaps in vielen Farben und anderen Größen und die Firma KAM bot dann ab Mitte 2009 auch eine eigene – verbesserte – Zange an.  Zu diesem Zeitpunkt begannen dann auch andere Shops die Zangen und Knöpfe zu verkaufen. Mittlerweile gab es bei uns auch große Pressen wie die DK 93 und die DK 98, unterschiedliche Aufsätze, gravierte und geformte Snaps.

In diesem Jahr (2014) kam die Marke BabySnaps auf den Markt und die Verbesserungen die an der Zange vorgenommen wurden haben uns überzeugt: der Griff ist länger und damit ist die Zange leichter zu bedienen, der Durchlass größer, die Aufsätze müssen nur aufgesteckt und nicht verschraubt werden, die Lackierung ist hochwertiger.  Nicht falsch verstehen – die KAM Zange ist eine gute Zange, aber wir finden die BabySnaps Zange besser. Dazu kommt,  das die BabySnaps Druckknöpfe haargenau mit den KAM Snaps kompatibel sind. Die können munter untereinander gemischt werden. Wir haben immer noch beide Knöpfe im Sortiment.

Im Sommer 2014 schließlich hat Prym für seine Vario-Zange einen kleinen Aufsatz auf den Markt gebracht, mit dem können ebenfalls Snaps befestigt werden. Die von Prym angebotenen Knöpfe sind ebenfalls mit KAM und BabySnaps kompatibel. Ich habe den Aufsatz ausprobiert – und bin nicht sehr begeistert. Ich finde es sehr schwer, den Dorn der Caps wirklich flach zu drücken und wenn er nicht flach ist, dann lassen sich die Knöpfe schlecht schließen. Aber es ist eine günstige Ergänzung für diejenigen die sagen: für die paar Knöpfe brauche ich keine eigene Zange.

Und jetzt im September 2014 bietet Tchibo ebenfalls eine Snap-Zange mit Knopfsortiment im Handel an. Die habe ich natürlich zu Testzwecken gekauft und mit den anderen Zangen verglichen. Sie erinnert mich sehr stark an das ganz alte Modell (mit dem schwarzen Gummistempel). Die Form des Griffs, die Abmessungen. Verkauft wird die Zange mit einer Ahle (üblich), Schraubenzieher, Stempeln in T3, T5 und T8(ohne Beschriftung) und einer kleinen Anzahl an Knöpfen.

Die Knöpfe sehen nicht schön aus. Ich finde die Farben verwaschen und sie sehen wirklich plastikmässig aus (im schlechten Sinne). Aber gut -über Farben kann man sich streiten.

Direkter Anwendungsvergleich:

Hier auf dem Bild ist zu sehen wie die KAM Snaps (links) und die Tchibo Snaps (rechts) aussehen. Die KAM Snaps haben auf den Studs bei der Größe T5 immer kleine Punkte.

Dann habe ich die Tchibo Snaps und KAM Snaps mehrmals mit der Tchibo Snapzange befestigt, sowie umgekehrt Tchibo Snaps mit der KAM Zange bzw. der BabySnap Zange.

Und jedesmal wenn ich die Tchibo Zange benutzte ist der Dorn der Tchibo Caps nicht schön flach gedrückt worden. Wenn ich jedoch die Tchibo Knöpfe mit den anderen Zangen befestigte, gab es kein Problem.

   (Tchibo Snaps mit Tchibo Zange befestigt)

  KAM Snaps mit Tchibo Zange befestigt)

 

Die Knöpfe die ich mit der Tchibo Zange anbrachte lassen

sich teilweise schließen, teilweise aber auch nicht.

Wenn ich die

anderen Zangen nehmen, tritt dieses Problem jedoch nicht auf.

(Tchibo Snaps mit BabySnap Zange befestigt)

Mein Fazit: die Knöpfe von Tchibo lassen sich gut auch mit den anderen Zangen befestigen. Farben sind einfach Geschmacksache, die Zange finde ich persönlich nicht gut.

ABER: ich habe im Internet sehr unterschiedliche Meinungen zu dem Tchibo Snap Set gelesen: es gibt Leute die überhaupt keine Probleme damit haben und andere haben genau die gleichen Probleme die auch bei mir auftreten. Und  ich habe wirklich schon viele, viele Snaps an Probestücke befestigt.

Vielleicht ist einfach ein Teil der Zangen qualitativ schlechter als ein anderer Teil. Ich weiß es nicht. Diejenigen die Ihre Zangen jetzt bei Tchibo gekauft haben, damit zufrieden sind und nun weitere Knöpfe suchen: es gibt sowohl von BabySnaps als auch von KAM jeweils 60 Farben in matt und glänzend, es gibt diese Knöpfe in der mittleren Größe T5 (die sind im Koffer beigelegt), sowie in T3 (klein) und T8 (groß). Es gibt geformte Knöpfe in Erdbeerform, Sterne oder Herzen und gravierte Snaps.

Und wer noch mehr über die Snaps wissen möchte (Anbringen, Entfernen, Unterschied der großen Pressen, Auswechseln der Bolzen bei der Zange, etc) der findet im Infobereich unseres Shops noch viel mehr Informationen.