Vor 2 Jahren habe ich einer Freundin nach diesem Schnittmuster eine Tasche zum Geburtstag genäht und wollte diese dann nochmals nähen. Manches braucht dann doch länger bis es getan wird und den endgültigen Anstoss gab dann eine (von einer anderen Freundin) ausrangierten Lederjacke.  Die Jacke sowie zwei alte, zu kleine und zerschliessene Kinderjeans habe ich also auseinandergenommen, die Lederteile dann umgedreht und die Innenseite zur neuen Außenseite gemacht.

Und jetzt haben wir eine neue, große Tasche aus Leder/Jeans, gekauft habe ich nur Gurtband und die Metallteile, alles andere war da 🙂

Der Schnitt ist einfach und ich werde aus den Resten von Jacke (und einer weiteren Jeans) noch eine kleinere Tasche nähen.