Mir gefällt es schon seit längerer Zeit immer weniger Geschenke in Geschenkpapier einzupacken. Das schöne Papier wird ja doch meist zerrissen und meiner Erfahrung nach lässt sich nur das richtig teure, feste Papier nochmals verwenden. Die Alternative Geschenke in Zeitungspapier einzupacken (das macht mein Mann gerne) löst bei mir keine Begeisterung aus. Das finde ich nicht hübsch – und ein Geschenk sollte schon auch schön eingepackt sein. Aber warum ich nicht schon viel früher auf die super einfache Alternative mit Stoffbeuteln gekommen bin- das weiß ich auch nicht. Zudem Beutel ja auch einen absolut weiteren Pluspunkt bieten: Leute wie ich die immer in letzter Minute Geschenke einpacken sind dann ruck-zuck damit fertig! Einfach das Geschenk in den Beutel schieben, Schleife rum und – tada FERTIG! (IMMER, egal ob Weihnachten oder Geburtstag, nur ganz selten packe ich die Geschenke weit im voraus ein. Ich kann gar nicht erklären warum, die Geschenke liegen im ja schon lange im Schrank).

Also gestern am 24. kurz vor Mittag dachte ich dann so: jetzt, jetzt gehst Du noch schnell an die Maschine und machst ein paar Beutel. Und die Beutel sind superschnell genäht. Ich habe verschiedene Stoffe ausgewählt, ein paar sind weihnachtlich und andere nicht. Dann  Rechtecke in unterschiedlichen Größen zugeschnitten, die Schnittkanten versäubert, die Stoffe rechts auf rechts gelegt und zusammengenäht. Dabei einen Tunnel eingearbeitet, dort könnte ich Kordeln einziehen. Da ich jetzt aber doch etwas unter Zeitdruck stand (wir mussten noch Essen und Kirche stand noch an), habe ich einfach die Beutel ohne Kordel benutzt und nur mit Geschenkband außen zugebunden.

Super! Warum erst jetzt? Wir haben dieses Jahr nun wesentlich weniger Geschenkpapier verwendet und die Beutel kann ich zu den Geburtstagen wiederverwenden. Schont die Umwelt und spart natürlich auf die Dauer auch noch Geld.

Genießt noch Eure Weihnachtsferien!