Schon im letzten Beitrag über das Stoffwindel waschen habe ich angedeutet das ICH kein konventionelles Waschmittel verwende und es auch nicht für Stoffwindeln empfehle. Ich weiß das viele Menschen hervorragend mit Vollwaschmittel ihre Stoffwindeln waschen, keinerlei Probleme damit haben. Dennoch empfehle ich es nicht,

denn mir ist dabei nicht wohl und ich verwende seit über 16 Jahren keine konventionellen Waschmittel mehr.

Ich bin absolut zufrieden mit folgenden Waschmittelsystemen und Bausteinen:

Ulrich Natürlich: entweder das völlig duftneutrale Flüssigwaschmittel mit oder ohne Seifenkraut, das duftneutrale flüssige Colorwaschmittel oder das duftneutrale Pulverwaschmittel für Windeln. Ich wasche zwar keine Windeln mehr aber ich nehme dieses sehr gerne für Handtücher und Wäsche. Es enhält u. a. Bleichmittel und das wirkt desinfizierend. Zusätzlich gebe ich beim Flüssigwaschmittel oft noch etwas Enkalker oder den Hygienespüler oder den Sonett Wäschespüler in das Weichspülfach. Wir haben sehr weiches Wasser, ich brauche also nur sehr wenig, aber es macht die Wäsche trotzdem weicher bzw. spült wirklich sehr gut eventuelle Reste aus und soll noch die Farben frischer halten.

Die zweite Alternative sind die Waschmittel von Sonett vor allem das Colorwaschmittel. Dieses hat einen ganz leichten, frischen Duft allerdings mit natürlichen ätherischen Ölen und nicht künstlich. Ich habe dieses Waschmittel aber erst lange nach der Stillzeit verwendet.

Ich persönlich kann also die Waschmittel von Ulrich Natürlich und Sonett uneingeschränkt empfehlen. Es gibt noch andere Bio-Waschmittel z. B. von Klar oder Almawin oder Sodasan die sicherlich gut sind.

Von konventionellen Waschmitteln, vor allem den Vollwaschmittel, bin ich persönlich NICHT begeistert. Und ich kann nicht etwas empfehlen von dem ich nicht überzeugt bin.

Warum ist das so? Das eine ist die Verwendung von Enzymen in konventionellen Waschmitteln. Für mich sind sie aber ein No-Go:

Zum einen benötigt die Herstellung dieser gentechnisch produzierten Enzyme sehr große Mengen an Energien, Ressourcen und verursacht dabei auch ziemliche Abfälle die entsorgt werden müssen.

Ich weiß das Enzyme bei niedrigen Temperaturen aktiv werden und inaktiv bei hohen Temperaturen. Aber die Wassertemperaturen sind bei den allermeisten Waschmaschinen am Anfang des Waschvorgangs niedrig. Und dann wirken auch die Enzyme. Diese künstlich erzeugten Enzyme stehen im Verdacht Allergien zu begünstigen. Werden sie nicht richtig gut ausgespült können Reste in den Stoffen verbleiben und was passiert dann im Zusammenspiel von Waschmittelresten mit Pipi (Feuchtigkeit) und Wärme im Popobereich? Das kann zu Hautrötungen und Reizungen führen. Es gibt Enzyme die Fettflecken entfernen (Lipasen) und es gibt auch Enzyme die z. B. Cellulasen enthalten. Cellulasen rasieren ganz fein die oberflächlich hauchfeinen abstehenden Fasern ab damit eine glatte, glänzende Oberfläche auf dem Stoff entsteht. Egal ob Viskose oder Baumwolle - sie leiden langfristig darunter.

Es gibt ein Enzym bei dem ich diese Bedenken nicht habe: das ist Gallseife. Das ist nicht vegan, aber die Galle kommt vom Rind und enthält natürlich vorkommende Enzyme und keine künstlich produzierten und gentechnisch manipulierten Enzyme.

Ich möchte also keine Enzyme in meinem Waschmittel haben. Und deswegen empfehle ich diese auch nicht weiter. Dann wasche ich lieber bei höheren Temperaturen bzw. nehme Flecken in Kauf.

Was kann jetzt in einem konventionellen Vollwaschmittel noch enthalten sein?

Aufheller: Das sind Mittel die sich auf den Stoff legen um diesen dann weißer erscheinen zu lassen. Ist also geschummelt.

Bleichmittel: In einem Vollwaschmittel ist Bleichmittel enthalten ob Flecken zu entfernen. Das ist praktisch bei hellen Stoffen aber gemusterte oder dunkle Stoffe werden dadurch blass. Wenn Du ein Baukastensystem verwendest, dann kannst Du Sauerstoffbleiche separat je nach Bedarf zugeben. Bleichmittel haben auch eine desinfizierende Wirkung, deswegen werden sie auch gerne bei der Kochwäsche und Stoffwindeln verwendet. Das neue Pulverwaschmittel von Ulrich Natürlich enthält Bleichmittel da es ja explizit auch als Windelwaschmittel angeboten wird.

Enthärter: In einem Vollwaschmittel ist ein Enthärter enthalten. Wenn Du aber in einer Gegend mit hartem Wasser wohnst, dann benötigst Du womöglich mehr Enthärter - also nimmst Du mehr Waschmittel - und verbrauchst damit gleichzeitig mehr an den anderen Inhaltsstoffen als eigentlich notwendig. Bei einem Baukastensystem dosierst Du den Enthärter entsprechend Deiner Wasserhärte. Der Enthärter sorgt u. a. dafür das die Waschwirkung der Tenside oder Seifen sich bei hartem Wasser verbessert und sich weniger Kalkseifen bilden. Die Wäsche wird also sauber, aber nicht weich.

Damit die Wäsche weich wird verwenden dann viele einen Weichspüler aber der ist bei Stoffwindeln unerwünscht. Weichspüler legen einen Film um die Fasern und verhindern somit das diese gut Feuchtigkeit aufsaugen können.

Und dann gibt es oft noch künstliche Duftstoffe und Konservierungsmittel und und und. Künstliche Duftstoffe kommen für mich nicht in Frage, ich empfinde gerade die Waschmittel (und noch schlimmer Weichspüler) als extrem unangenehm.

So, das ist also der Grund warum ICH Bio-Waschmittel und dort eben am liebsten die Produkte von Ulrich Natürlich und von Sonett empfehle. Dazu kommt noch: beide Firmen produzieren in Deutschland, gehören keinem großen internationalen Konzern an und sie engagieren sich sozial. Die Produkte werden z. B. in Behinderten Werkstätten abgefüllt und verpackt. Beide Unternehmen haben hohe Ansprüche an die Qualität der Bio-Rohstoffe, viele ihrer Produkte sind vegan und alle tierversuchsfrei. Und von Ulrich Natürlich habe ich erfahren das in den nächsten Monaten die komplette Produktion der Flaschen aus receyceltem Kunststoff erfolgen wird. Das wird zur Zeit umgestellt. Sonett hat Flaschen aus PE und PP und verwendet in beiden Fällen keine Weichmacher. Bei der Verbrennung dieser Behälter werden keine giftigen Stoffe frei. Allerdings arbeitet Sonett mit Forschern an Alternativen für die Verpackungen.

Wer mehr über meine Lieblings-Waschmittel-Hersteller und seine Produkte, Philosophie etc. erfahren möchte:

Sonett

Ulrich Natürlich

Auf der Facebook Seite von Ulrich Natürlich finden sich in den letzten Wochen immer mehr Tipps und Tricks rund um deren Produkte.

Welches Waschmittel DU verwendest - das musst Du selber entscheiden.

Liebe Grüße, Sabine

PS: Wie Du Flecken speziell auf den Stoffwindeln entfernen kannst, habe ich in diesem Blogbeitrag schon mal beschrieben.