Monatshygiene in der Zeitung „Schrot & Korn“

Schon gesehen? In der Mai Ausgabe der Schrot&Korn ist ein sehr langer Artikel über Monatshygiene drin. Der Artikel ist auch hier online zu lesen.

Vorgestellt werden Stoffbinden, Mensturationstassen (z. B. der DivaCup) sowie die Natracare Produkte.

Bei den Stoffbinden werden im Artikel nur die von Kulmine vorgestellt, ok -diese sind von einem deutschen Unternehmen, aber es gibt mittlerweile ja wirklich eine große, große, große Auswahl in bunt und bunter, mit und ohne Nässeschutz, breit und schmal und dick und dünn und lang und kurz und und und.

Wir hatten Kulmine mal im Sortiment – aber wir haben auch eine ganze Menge anderer Stoffbinden im Angebot und wie gesagt – die Vielfalt ist gross!

Und es gibt natürlich auch noch viel mehr Menstruationstassen, nicht nur den DivaCup.

Im Artikel selber werden auch Schwämmchen vorgestellt.

Ich finde es toll, dass in den letzten Monaten immer mehr Artikel und Berichte in diversen Internetplattformen und Zeitschriften erscheinen (Utopia, Missie, Schrot&Korn und bestimmt noch mehr).

So erfahren doch immer mehr und mehr Frauen über die Alternativen.

SB

Stoffbinden und Slipeinlagen aus reiner Baumwolle

Die meisten Binden aus Stoff (und auch Slipeinlagen aus Stoff) haben einen Nässeschutz, da sich viele Frauen damit einfach sicherer fühlen.

Aber es gibt auch viele Frauen, die überhaupt keine Kunstfasern vertragen oder – gerade bei den Slipeinlagen – einen Nässeschutz gar nicht benötigen und diese suchen dann eben nach Alternativen möglichst aus reiner Baumwolle.

Ich stelle Ihnen hier einige vor:
 

  1. Moonpads aus reiner Baumwolle, mit dünnen Flügeln und schönen Druckknöpfen. Die Flügelmotive wechseln immer und sind hochwertige Quiltstoffe. Der Flanellstoff ist aus Bio-Baumwolle und handgefärbt mit gut verträglichen Farben.

moonpads_daypad.jpg
 

2. Flanellstoffbinden von AngelPadz. Erhältlich in den Qualitäten Bio-Baumwolle (naturfarben) oder konventionelle Baumwolle, dann in unterschiedlichen Farben und Mustern erhältlich.

angeltots_organic_slip.jpgangeltots_Flanell_uni_01.jpg

3. Die neuen weichen BL Slipeinlagen aus reiner Bio-Baumwolle:
BL Slip reine BW02.jpg4. Das Popolini Baumwollbinden-System, bei dem Sie optional Einlagen in die Taschenöffnung legen können, so haben Sie dann aus einer Slipeinlage eine mehr oder weniger dicke Stoffbinde. Hier das Bild der roten Stoffbinde aus Bio-Baumwolle, wir haben Sie im Shop aber auch in der Version natur, Bio-Baumwolle.
Stoffbinde_rot.jpg5. Die Schweizer Firma PurPurTage bietet eine ganz große Bandbreite aus wunderbaren Binden aus reiner Baumwolle an. Sie haben Stoffbinden mit Flügeln, Binden ohne Flügeln, Faltbinden, Slipeinlagen mit und ohne Flügel oder zum falten …. Und alles auch noch in hübschen Farben und aus dicker, weicher Baumwolle.
Hier ein Beispielbild:

Farben.jpg

6. Aus Tschechien haben wir die Haipa-Daipa Slipeinlagen aus Baumwolle sowie das Stoffbindensystem . Dabei werden zusätzliche Saugeinlagen durch Gummibänder geschoben

Stoffbinden.jpg7. Von hu-da gibt es nicht nur Windeln , sondern auch Stoffbinden in verschiedenen Versionen. Die Slipeinlagen ohne Befestigung

Slipeinlagen_3Farben.jpg

oder die Stoffbinden aus Bio-Baumwollfrottee. Kuschelig, etwas dicker und dadurch saugfähiger.
Binde_reineBW_02.jpg
Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe anderer Hersteller und Produkte, wie z. B. Kulmine oder Debbies oder oder oder.

Ich suche immer wieder nach neuen Modellen und dabei vergeht oft viel Zeit: lange Recherchen im Internet, nachsehen ob es schon Beurteilungen über diese Produkte gibt und den Kauf von Mustern, Anfragen ob es eine Wiederverkäufermöglichkeit und dann das Kalkulieren: lohnt es sich? Wäre das für unser Kundinnen interessant?

Also, demnächst gibt es bestimmt wieder was Neues 😉

Viele Grüße

SB

 

Unterschiedliche Größenempfehlungen der Menstruationstassen

Eines ist klar: je mehr unterschiedliche Menstruationstassen auf den Markt kommen, umso mehr werden die Frauen verwirrt.

Welche Marke soll ich nehmen? Subjektive Eindrücke. 10 Frauen und 15 Meinungen (denn manche haben mehrere Tassen).
Welche ist besser? dito

 Welche Größe?
Da hat jeder Hersteller hat eine andere Empfehlung. Ich versuche hier mal eine Aufstellung der Empfehlung zusammenzustellen:

Diva Cup:

  • Kleine Größe 1: für alle Frauen unter 30 Jahren, die noch nie ein Kind entbunden haben (weder vaginal noch durch Kaiserschnitt)
  • Große Größe 2: alle Frauen über 30 Jahren sowie Frauen unter 30 die entweder vaginal oder durch Kaiserschnitt ein Kind zu Welt gebracht haben.
  • Fazit Diva Cup empfiehlt auch Frauen ohne Kindern die aber älter als 30 Jahre alt sind die Größe 2, da sich dann langsam das Hüftbecken weitet und die Vaginalmuskeln langsam lockern.

Lunette:

  •  Kleine Größe 1: Jungfrau, Teenager mit leichter Blutung,  Frauen mit leichter Blutung (egal ob die Frau entbunden hat oder nicht), Kurze Scheide, Aktive Sportlerinnen mit starkem Beckenboden und trainierter Muskulatur (Yoga, Pilates, Reiten)
  • Große Größe 2: alle Frauen die eine starke Blutung haben (egal ob Teenager oder junge Frauen oder erwachsene Frauen), Frauen die schon Kinder zur Welt gebracht haben.

Mooncup:

  • Größe B (klein): Jungfrau, Teenager mit leichter Blutung,  Frauen mit leichter Blutung (egal ob die Frau entbunden hat oder nicht), Kurze Scheide, Aktive Sportlerinnen mit starkem Beckenboden und trainierter Muskulatur (Yoga, Pilates, Reiten)
  • Größe A (groß): alle Frauen die eine starke Blutung haben (egal ob Teenager oder junge Frauen oder erwachsene Frauen), Frauen die schon Kinder zur Welt gebracht haben
  • Hinweis: Der Mooncup unterscheidet sich nicht in der  Länge, nur minimal im Durchmesser.

Yuuki Cup:
Kleine Größe 1: für Teenager, junge Frauen die noch keine Kinder bekommen haben.
Große Größe 2: für Frauen älter als 28 Jahre, Frauen die entbunden haben.

.
Ladycup:

  • Größe 1: für Frauen mit normal starker Blutung, ohne vaginaler Entbindung, Teenager,
  • Größe 2: meist passend bei Frauen die älter als 25 Jahre alt sind und eine stärkerer Blutung haben. Für Frauen die eine vaginale Entbindung hatten.

Fleurcup:

  • Kleine Größe: für Teenager, junge Frauen oder für Frauen mit wenig Menstruationsfluss 
  • Große Größe: Frauen die eine starke Blutung haben und Frauen die schon Kinder zur Welt gebracht haben

Fazit: die Empfehlungen für die kleineren Cups reichen also von 25-28 Jahren, keine Entbindung, gut trainierten Beckenboden und wenig Blut.
Die großen Größen für Frauen die auf jeden Fall auf die 30 zugehen / überschritten haben, viel Blut verlieren, Kinder bekommen haben und einen eher schwachen und / oder untrainierten Beckenboden haben.

ABER: die Tassen sind unterschiedlich groß im Durchmesser und in der Länge. Hier finden Sie auf einer unserer Shop-Infoseiten eine vergleichende Übersicht. Noch nicht schön formatiert, DAS ist auch noch eine Baustelle.

Die Frage: Welches Material? stellt sich allerdings fast gar nicht, da die meisten Tassen aus medizinischem Silikon sind. Dies hat sich bewährt. Es gibt eine Tasse aus einem Kunststoff, der allerdings Weichmacher benötigt damit das Material im Gesamten weich und anschmiegsam wird.

Diva Cup Menstruationstasse ist jetzt auch in unserem Sortiment

Seit einiger Zeit haben wir noch den bekannten Diva Cup mit in unser Menstruationstassen-Sortiment mit aufgenommen.

Da der Diva Cup aus Kanada kommt ist er besonders im amerikanischen Raum sehr verbreitet und bekannt. Er ist dort marktführend und hat mittlerweile weltweit einen großen Bekanntheitsgard erreicht.

SetHeight300-ProduktbildDivacupWeb.png

Vor ca. 15 Jahren hat Francine Chambers sich des Themas Menstruationstassen angenommen und gemeinsam mit ihrer Tochter Carinne den DivaCup auf den Markt gebracht.
Was wohl viele Frauen am DivaCup schätzen ist nicht nur seine spezifische Form, sondern auch die Zertifzierungen. Ich zitierte mal von der DivaCup Webseite:

"The DivaCup is the only menstrual cup allowed for sale in Canada by Health Canada. It also holds market approval by the U.S. FDA.

The DivaCup is also the only menstrual cup that holds international ISO 13485:2003 manufacturing certification. (The rigorous ISO 13485:2003 international standard provides a tried and tested framework and a systematic approach to consistently produce product that satisfies customers' expectations, www.iso.org).

The DivaCup is latex free and is made from top quality silicone, a material that has been used in healthcare applications for over 50 years. This silicone is not the same type of material used in breast implants. No chlorine, dyes, colorings or additives of any kind are used.
"

Der Diva Cup ist in zwei Größen erhältlich, wobei die Größenempfehlung von Dica Cup so ist, dass sie generell allen Frauen ab / über 30 Jahren zur Größe 2 (groß) raten. Begründung: wenn wir Frauen älter werden, weitet sich unser Becken und die Muskelspannung lässt nach.
(Tja, das Alter halt.).

Hier die Abmessungen:

DivaCup Größe 1 (Klein):

  • Innendurchmesser: ca.  34 mm
  • Gesamtdurchmesser : ca. 43 mm
  • Höhe Kelch plus Stiel: ca. 67 mm
  • Höhe Kelch: ca. 57 mm
  • Stiellänge: ca. 10 mm
  • Volumen angegeben vom Hersteller: keine Angabe, im Cup gibt es die ml-Angabe 15 ml, dann ist noch Platz bis zu den Löchern.
  • Volumen bis zu den Löchern : etwas über 20 ml
  • Stiel: rund und unten offen, sehr weich und recht kurz im Vergleich zu den anderen Menstruationstassen
  • Material: Silikon
  • Farbe: durchsichtig
  • Im Inneren ist der Kelch beschriftet,
  • Im unteren Bereich des Kelches hat der DivaCup Griffrillen zum besseren Greifen
  • Es gibt 4 Löchlein

DivaCup Größe 2 (groß):

  • Innendurchmesser: ca. 36 mm
  • Gesamtdurchmesser : ca. 46 mm
  • Höhe Kelch plus Stiel: ca. 67 mm
  • Höhe Kelch: ca. 57 mm
  • Stiellänge: ca. 10 mm
  • Volumen angegeben vom Hersteller: keine Angabe, im Kelchinneren gibt es eine 15 ml Markierung, dann ist noch viel Platz bis zu den Löchlein
  • Volumen bis zu den Löchern : ca. 27 ml
  • Stiel: rund und unten offen, sehr weich und recht kurz im Vergleich zu den anderen Menstruationstassen
  • Material: Silikon
  • Farbe: durchsichtig
  • Im Inneren ist der Kelch beschriftet.
  • Im unteren Bereich des Kelches hat der DivaCup Griffrillen zum besseren Greifen.
  • Es gibt 4 Löchlein

Der größte Unterschied zu den anderen Menstassen ist in meinen Augen die Form. Der Kelch ist sehr langgezogen und der  Stiel ist ungewöhnlich kurz.


 

Warum hat so eine Menstasse eine Meßskala?

…fragte mich heute mein Mann als auf dem Schreibtisch die DivaCups in der Größe 1 und 2 dastanden und ich die Artikel im Shop neu anlegte. „Was wollt ihr Frauen denn noch damit abmessen?“
Noch ein paar alberne Bemerkungen zwischen ihm und mir – die erspare ich ihnen aber 🙂 Aber er hat ja schon Recht: ist doch egal was drin steht, eigentlich würde es auf der Verpackung selber ausreichen. Finde ich.Vor allem werden die Angaben ja immer so unterschiedlich von den Herstellern angesetzt. Etwas näher an den Löchlein, etwas weiter weg von den Löchlein.

Nicht das Sie jetzt denken, dass mein Mann die Cups abartig findet. Nein, er schaut sich auch immer interessiert die unterschiedlichen Formen an und lässt sich von mir die Unterschiede erklären. Nachvollziehen kann er es natürlich nicht so wirklich, ist ja Frauensache. Ob er das auch mal seinen Kollegen erzählt, so wie er schon mal seinem  Chef nahelegte „lass das Baby im Bett schlafen und deine Frau soll es in der Nacht oft und lange stillen und ausserdem viel tragen, das macht das Leben leichter“? Ich schätze mal eher nicht, aber wer weiß das schon.

Und diese Frage mit den Milliliterangaben: die wird mir bestimmt nochmals von meinen Kindern gestellt werden, wenn sie vielleicht mal wieder bei einer Messe mit dabei sind 🙂

Gute Nacht,

Sabine B.

„Working at Home Mums“ (WAHMs)

Nein –  ich meine nicht die Popgruppe, die in den 80er Jahren berühmt war (gibt es die eigentlich noch?).

Ich weiß aber (noch) keine angemesse deutsche Abkürzung für „Working at Home Mums“. Alleine die deutsche Übersetzung klingt schon holperig „Von zu Hause arbeitende Mama“ das müsste dann ja VzHaM. Hm, klingt bürokratisch.

In den USA, Australien, Großbritannien, Skandinavien gibt es mittlerweile einen eigenen Industriezweig. Viele Mütter arbeiten selbständig von zu Hause aus. Sie wollen oder können nicht mehr in ihren alten Beruf zurück und viele entwickeln aus ihren Hobbies ein kleines oder größeres Unternehmen.
Die Frauen stricken, nähen, sticken, malen, färben, etc. In den USA gibt es mehrere Internetportale nur für den Verkauf von selbstgemachten Dingen. Das bekannteste ist Etsy,mittlerweile hat sich in Deutschland das Portal dawanda etabliert. Aber Etsy ist das original 😉 Für den Bereich der Stoffwindeln und selbstgemachter Babybekleidung gibt es Hyenacart in den USA.
Viele Frauen haben sich in diversen Foren mittleweile einen ausgezeichneten Ruf erworben und ihre Kundinnen fiebern den Einstellungstagen bzw. Uhrzeiten regelrecht entgegen. Dort werden dann Stoffwindeln, Überhosen, Babybekleidung, selbstgemachte Seife, Taschen etc. angeboten.

Und was mir schon ganz häufig aufgefallen ist: viele dieser WAHMs schreiben in ihren Shop oder auf ihren Webseiten: „Danke dass Sie bei mir einkaufen, damit ermöglichen Sie es mir bei meinen Kindern zuhause zu bleiben!“

Langsam entwickelt sich auch bei uns eine solche Industrie. Immer mehr Interneshops gerade im Kinderbereich werden von Frauen gegründet und geleitet. So wie ich das mit meinem Shop mache.
Wir arbeiten von zu Hause aus, bauen unsere Arbeitsläufe in unseren alltäglichen Ablauf ein.
Wenn unsere Kinder krank sind, kann es schon mal sein dass die Pakete später verschick werden, die Kleidchen später genäht werden.

Und weil ich selber eine Mutter mit zwei kleinen Kindern bin und genau weiß, wieviel Herzblut und Engagement dahinter steckt, bin ich auch gerne bereit, anderen Müttern eine Chance zu geben und bei mir etwas zu verkaufen.

Leider finde ich bei so speziellen Themen wie Stoffbinden zu 99% nur Anbieterinnen aus den Ausland und dann wiederum zum größten Teil in USA oder Kanada.
Das Thema der alternativen Monatshygiene ist dort viel stärker verbreitet und es gibt ganz viele tolle Näherinnen.
Und ich finde es auch spannend so ein weltweites Frauennetzwerk mit aufzubauen.
Ich stelle Ihnen damnächst mal einige von „meinen“ WAHMs näher vor.

Gute Nacht

von der VzHaM