Welche Stoffe brauche ich zum Windelnähen?

Ich lese ja öfter bei einer Facebook-Gruppe mit die sich nur mit dem Stoffwindelnähen beschäftigt. Und es fällt mir in letzter Zeit auf, das dann gefragt wird: kann ich einen Duschvorhang als Nässeschutz benutzen, kann ich den oder den Stoff benutzen? Gerade die PUL-Stoffe sind ganz, ganz spezielle Stoffe und leider in Deutschland (zumindest bisher) noch kaum erhältlich.

Unser Angebot an Windelstoffe findet ihr im Shop hier. Aber einige Stoffe, gerade das Saugmaterial, findet ihr auch zu Hause in Eurem Schrank oder bei Verwandten oder Freunden.

Hier mal eine kurze Liste, welche Stoffe für das Windelnähen genutzt werden können: Continue reading

Matsch-und Regenkleidung aus PUL-Stoffen

Ich bekomme immer wieder mal Anfragen ob sich unsere PUL-Stoffe auch zu Matschbekleidung vernähen lassen. Selber habe ich nie Bekleidung daraus genäht (als meine Kinder noch im Windelalter waren habe ich noch nicht genäht) und ehrlich gesagt bin ich dann nie dazu gekommen (es hat mich auch nicht soooo sehr gereizt Matschsachen zu nähen – ist manchmal so, oder?). (UPDATE: im September 2014 habe ich dann doch einen Regenmantel aus PUL genäht )

Aber andere Mütter sind da fleißiger:

Les Petits Anglais: ein Regenmantel nach einem Ottobre Schnitt, genäht aus einem fantastisch buntem PUL (huhu, warum können wir den nicht im Shop haben).

Annie Lynne schreibt bei Yahoo voices einen Artikel, wie PUL Überhosen auch bestickt werden können

Und dann noch eine Anleitung für mit PUL ausgekleidete Lunchbags bei A Lemon Squeezy  Home

Noch ein Hinweis: zum PUL Nähen unbedingt eine Ballpoint (Jersey) Nadel benutzen und langsam nähen. Und wenn jemand dann noch praktische Erfahrung mit der Haltbarkeit einer Matschhose aus PUL-Stoffen hat – ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.

 

Ich wünsche noch einen guten Start in diese Woche,

Sabine B.

Preissteigerungen bei Baumwolle und Wolle

Leider, leider – in den letzten Wochen bekamen wir immer mehr neue Preislisten unserer Lieferanten mit leicht bis stark erhöhten Preisen.

Vielen Kunden ist es unverständlich, dass in den letzten Monaten viele Geschäfte, Shops die Preise nach oben setzen müssen, wundern sich auch warum plötzlich Stoffe im Meterpreis höher sind als vorher.

Der Baumwollpreis ist z. B. allein in 2010 im Zeitraum von Januar bis Dezember von 1,26 €/kg bis auf 3,30 €/kg gestiegen!

Ich habe ein bisschen im Internet gesucht und ein paar ganz interessante Seiten gefunden. Wer sich also ein bisschen informieren möchte kann es hier tun:

WRP ein Interview in dem ein schönes Diagramm zu sehen ist, das die Nachfrage das Angebot an Baumwolle weit übersteigt. Es  ist ein sehr langer Text, beschäftigt sich wenig mit Bio-Baumwolle sondern mehr mit der allgemeinen Situation auf dem weltweiten Baumwollmarkt.

Auf der Webseite der Baumwollbörse befindet sich ein Link zu diesem pdf dort ist ein Chart mit der Preisentwicklung der Baumwolle im Zeitraum 2008  bis Ende 2010 zu finden.

Es sind eine ganze Reihe von Faktoren für die Steigerung der Preise verantwortlich, es ist nicht nur die Flutkatastrophe letztes Jahr in Pakistan. Durch unser globales Handeln sind wir mittlerweile wie ein Spinnennetz miteinander verknüpft und wird an einem Ende gezogen, gerüttelt, etwas zerstört, dann hat dies sehr wohl auch Auswirkungen auf den Rest des Netzes.

Auch die Wolle ist in den letzten Jahren im Preis gestiegen. Nicht ganz so dramatisch, aber trotzdem. Und der Run auf qualitativ hochwertige Schurwolle ist groß. Manche unserer Hersteller haben Probleme die Wollqualität zu bekommen die sie wünschen bzw. sie erhalten zum Teil nicht genug.
Andere Hersteller haben in den letzten Monaten konsequent auf Schurwolle in kontrolliert biologischer Qualität gesetzt und den Wechsel in den Produkten vollzogen. So hat unser Lieferant dies z. B. mit den Windelüberhosen gemacht.

Das ist der Grund warum wir sowohl die einfach als auch die doppelt gestrickten Wollüberhosen im Preis erheblich erhöhen mussten.  Und auch die Wolldecken und demnächst leider noch die Wolle/Seide Wäsche.

Mit Stoff beziehbare Knöpfe

Und noch mehr Knöpfe sind bei uns eingetroffen, diesmal sind es aber keine Druckknöpfe.
Nein, diese Knöpfe müssen noch richtig mit Nadel und Faden angenäht werden.

ABER – und das ist der Clou – diese Knöpfchen können Sie selber mit Stoff beziehen und so ganz schnell, ganz eigene Unikate schaffen.

Ueberzogene_Knoepfe.jpgUEK_Schritt_01.jpg

Sie benötigen die Metallrohlinge bestehend aus einem glatten Vorderteil und einem Rückenteil (in diesem Fall mit Öse) sowie das passende Werkzeug und ein paar kleine Stoffreste und so wird es gemacht:

Aus dem Stoffrest ein kleines Stück zurechtschneiden, so dass es etwas größer als der Rohling ist

UEK_Schritt_02.jpg

Dann auf den weißen Gummiring legen und mit dem roten Gummistopfen in die Vertiefung des weißen Teils drücken:

UEK_Schritt_03.jpg

Nun mit der Schere den überstehenden Stoff abschneiden, es darf einerseits nicht zu viel übrig bleiben – dann lässt sich das Rückenteil schlecht eindrücken, aber auch nicht zu wenig – dann ist der Knopf nicht schön gleichmässig bedeckt. Also lieber vorsichtig schneiden und gegebenenfalls nachschneiden.

UEK_Schritt_04.jpg.jpg Nun erst mit den Fingern den übrigen Stoff in die Vertiefung leicht eindrücken …

UEK_Schritt_05.jpg

… und jetzt das Rückteil gerade auflegen und mit Hilfe des roten Stopfens gerade den Stoff und das Rückteil fest runterdrücken.
 (GERADE ist wichtig – wenn es schief liegt, dann sind die zwei Teile nicht glatt und fest verbunden. Gegebenenfalls nochmals mit einem Messer rausnehmen und nochmals probieren):

UEK_Schritt_06.jpgUnd voilà – so sehen die Knöpfe dann von vorne und von hinten aus:

UEK_Schritt_07.jpg

Viel Spaß beim Ausprobieren und beim späteren Dekorieren mit den Knöpfen!

Viele Grüße SB

PS: der Stoff ist übrigens von Lila Tueller :)))

Mit Wollstoffen nähen

Es wird leider immer kühler und der Herbst kündigst sich an. Und dann ist es bald auch an der Zeit sich wärmer und wärmer anzuziehen.

Das ich Wolle mag habe ich hier ja schon ein paar Mal geschrieben (so
habe ich Wolldecken genäht – mittlerweile sind es drei Stück -, ich
liebe Wollüberhosen, Wollhemdchen, ….). Ich werde sogar demnächst mal
ausprobieren, um mir Stricken Spaß macht. Als abendliche Entspannung an
den langen ruhigen Winterabenden. Ich werde demnächst darüber mehr
berichten, ob ich mit den Nadeln erfolgreich bin oder nicht.

Aber man kann ja auch Wollstoffe vernähen. Und letztes Jahr habe ich zum Beispiel mit Begeisterung Wollhandschuhe genäht.

Verwendet habe ich Wollwalk für den Außenstoff und Woll-Interlock für das Innenfutter.
Ich habe zwei verschiedene Schnittmuster ausprobiert:

  • einmal das E-Book von Nupnup (bzw. www.nähwana.de):
    für Kinder und nicht ganz so große Erwachsenenhände (für mich ok, für
    meinen Mann zu klein). Die Anleitung ist gut bebildert und vor allem gut
    erklärt, es klappt sehr gut und nach dieser Anleitung habe ich dann
    auch die Fäustlinge
  • von Green Pepper (Schnittmuster 508 Polar Paws Adults/Kids)
    gearbeitet. Dort war mir das Schnittmuster für meinen Mann wichtig, die
    Anleitung habe ich aber eben von dem erst genannten übernommen.

Übrigens sind Handschuhe auch ein schönes Geschenk, noch dazu mit einem Monogramm links und rechts versehen.

Dann lassen sich natürlich daraus auch Wollmützen nähen. Disana hat ja
eine tolle Walkmütze im Programm, ein ähnliches Schnittmuster gibt es
bei Farbenmix, es ist das E-Book Mulit Mützen Mix.

So gerüstet können Sie ja langsam für die kalte Zeit aufrüsten.

Viele Grüße

SB
IMG_2336.JPG

Im Bild sind links Wollhandschuhe und rechts Fleecehandschuhe. Allerdings werde ich keine mehr aus Fleece nähen, da an Sylvester meine Tochter ein Wunderstäbchen in der Hand hielt – und plötzlich hatten wir einen brennenden Handschuh. Dadurch dass diese Handschuhe mit Baumwolljersey gefüttert waren, ist zum Glück nichts als ein Schreck und ein kaputter Hanadschuh passiert – aber das reicht und seitdem nur noch Wolle.

Gute Nacht

SB

Stoffbinden und Slipeinlagen aus reiner Baumwolle

Die meisten Binden aus Stoff (und auch Slipeinlagen aus Stoff) haben einen Nässeschutz, da sich viele Frauen damit einfach sicherer fühlen.

Aber es gibt auch viele Frauen, die überhaupt keine Kunstfasern vertragen oder – gerade bei den Slipeinlagen – einen Nässeschutz gar nicht benötigen und diese suchen dann eben nach Alternativen möglichst aus reiner Baumwolle.

Ich stelle Ihnen hier einige vor:
 

  1. Moonpads aus reiner Baumwolle, mit dünnen Flügeln und schönen Druckknöpfen. Die Flügelmotive wechseln immer und sind hochwertige Quiltstoffe. Der Flanellstoff ist aus Bio-Baumwolle und handgefärbt mit gut verträglichen Farben.

moonpads_daypad.jpg
 

2. Flanellstoffbinden von AngelPadz. Erhältlich in den Qualitäten Bio-Baumwolle (naturfarben) oder konventionelle Baumwolle, dann in unterschiedlichen Farben und Mustern erhältlich.

angeltots_organic_slip.jpgangeltots_Flanell_uni_01.jpg

3. Die neuen weichen BL Slipeinlagen aus reiner Bio-Baumwolle:
BL Slip reine BW02.jpg4. Das Popolini Baumwollbinden-System, bei dem Sie optional Einlagen in die Taschenöffnung legen können, so haben Sie dann aus einer Slipeinlage eine mehr oder weniger dicke Stoffbinde. Hier das Bild der roten Stoffbinde aus Bio-Baumwolle, wir haben Sie im Shop aber auch in der Version natur, Bio-Baumwolle.
Stoffbinde_rot.jpg5. Die Schweizer Firma PurPurTage bietet eine ganz große Bandbreite aus wunderbaren Binden aus reiner Baumwolle an. Sie haben Stoffbinden mit Flügeln, Binden ohne Flügeln, Faltbinden, Slipeinlagen mit und ohne Flügel oder zum falten …. Und alles auch noch in hübschen Farben und aus dicker, weicher Baumwolle.
Hier ein Beispielbild:

Farben.jpg

6. Aus Tschechien haben wir die Haipa-Daipa Slipeinlagen aus Baumwolle sowie das Stoffbindensystem . Dabei werden zusätzliche Saugeinlagen durch Gummibänder geschoben

Stoffbinden.jpg7. Von hu-da gibt es nicht nur Windeln , sondern auch Stoffbinden in verschiedenen Versionen. Die Slipeinlagen ohne Befestigung

Slipeinlagen_3Farben.jpg

oder die Stoffbinden aus Bio-Baumwollfrottee. Kuschelig, etwas dicker und dadurch saugfähiger.
Binde_reineBW_02.jpg
Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe anderer Hersteller und Produkte, wie z. B. Kulmine oder Debbies oder oder oder.

Ich suche immer wieder nach neuen Modellen und dabei vergeht oft viel Zeit: lange Recherchen im Internet, nachsehen ob es schon Beurteilungen über diese Produkte gibt und den Kauf von Mustern, Anfragen ob es eine Wiederverkäufermöglichkeit und dann das Kalkulieren: lohnt es sich? Wäre das für unser Kundinnen interessant?

Also, demnächst gibt es bestimmt wieder was Neues 😉

Viele Grüße

SB

 

Was ist PUL und was mache ich damit?

PUL steht für Polyurethane laminated = ein mit Polyurethan beschichteter Stoff. Ursprünglich kommen solche Stoffe aus dem Sanitäts-/Medizinbereich, so werden auch z. B. viele Matratzenunterlagen damit hergestellt.
Die Beschichtung ist ein Nässeschutz, in gewissem Maße auch atmungsaktiv und sie übersteht viele, viele Maschinenwäschen und auch mal einen gelegentlichen Durchgang im Trockner.

Die PUL Stoffe im Windelbereich sind meist nur sehr dünn beschichtet, in den meisten Fällen 1 bis maximal 2 mil. Je dünner die Beschichtung ist, umso elastischer bleibt der Stoff.

Beschichtet werden können viele Stoffe: Polyesterstoffe, Baumwollstoffe, Mischgewebe. Der Nachteil an Stoffen mit Baumwolle ist allerdings, dass diese nicht ganz so lange trocken halten wie reine Polyesterstoffe, d. h. sie ziehen Nässe aus dem Inneren nach Aussen und das ist ja bei einer Windelüberhose nicht erwünscht.

Meist sind die PUL-Stoffe auch gewirkt – also Strickwaren und sind dadurch leicht stretchig und eignen sich so gut für die beweglichen Windelpopos.

Es gibt auch Sandwich PUL, da liegt die Beschichtung zwischen zwei Stofflagen. Diese Stoffe sind schwerer und eignen sich aber sehr gut über Überhosen (so ist z. B. die Wonder Wrap aus Sandwich PUL gemacht) oder aber für Taschen. Und nicht nur Wickeltaschen können Sie damit nähen, sondern auch Taschen für z. B. Camping-Duschen, Badetaschen, ….

Noch ein Hinweis zum Vernähen: der Stoff ist sehr rutschig und viele Nähmaschinen tun sich damit etwas schwer beim Nähen. Lösungen wären:

  • – einen extra Obertransportfuß oder einen Teflonfuß (Gleitfuß) kaufen

PUL-Teflon.JPG

  • – eine Lage Küchenpapier oder Windelvlies auf den Stoff legen, darüber nähen und danach das Papier wegreissen

PUL-Vlies.JPG

  • – oder z. B. bei Windeltaschen oder bei Wickelunterlagen einen Streifen PUL-Stoff als Abschlußkante oder Versäuberung nehmen, diesen mit der nicht-beschichteten Seite nach oben vernähen.

  • Viele kommen sehr gut mit Jersey Nadeln mit Kugelspitze zurecht (Ball Point Jersey Needle)
  • Polyestergarn bietet sich an, da es keine Nässe ziehen kann.

Leider ist es in Deutschland (bisher) fast unmöglich PUL Stoffe im Großhandel zu beziehen, wir müssen also immer auf Auslandsproduktionen zurückgreifen. Das ist natürlich teuer und zum Teil recht aufwendig im Import. Aber ich finde es ist uns ganz gut gelungen, mittlerweile ein ganz schönes Sortiment an bunten PUL Stoffen aufzubauen.

Hier ein paar Bilder von gemusterten PUL Stoffen:

Eulen.jpg  Troll.jpg  Apfel.jpg 

Aber wir haben noch mehr gemusterte und auch unifarbene Stoffe bei uns im Shop www.1bis3.de in der Kategorie Stoffe.

Für Stoffbinden haben wir übrigens eine ganz spezielle dünne, elastische Membran gefunden, die finden Sie hier.

Viel Spaß beim Nähen wünscht

SB

Marketing ist alles

Eine gute Verpackung ist doch oft der halbe Erfolg um ein Produkt zu verkaufen.

Da ist z. B. folgendes: ein namhafter amerikanischer Stoffwindelhersteller bringt – mit Hinblick auf die schlechte wirtschaftliche Lage in den USA – ein Windelsystem heraus das auf den ersten Blick ein absolutes Super-Angebot ist. Normalerweise produziert dieses Unternehmen Stoffwindeln im oberen Preissegment und nun hat es zwei Produkte entwickelt die
a), einfach sein sollen, b) einfach nur preisgünstig sind und c) ein Komplettpaket von Geburt bis zum Trockenwerden sein soll.
Dieses „neue“ Windelsystem besteht aus einer mitwachsenden Mikrofaserüberhose plus Systemwindeln (Prefolds, Kalifornische Windeln) aus konventioneller Baumwolle. Das ganze hübsch in einem Karton verpackt.

ABER – jetzt kommt der Punkt:
nehmen Sie eine mitwachsende Überhose eines oder zwei anderer Mitwerber plus Systemwindeln anderer Hersteller – wobei Sie dann sogar zwischen unterschiedlichen Größen wählen können. Bei einem Säugling ist es sogar besser eine kleinere Einlage zu wählen als bei einem Kleinkind. Und dann kommen Sie – je nachdem ob Sie diese Prefolds in bunt oder konventioneller Baumwolle oder Bio-Baumwolle oder Hanf nehmen – entweder PREISGÜNSTIGER oder gleich teuer oder etwas teurer weg (aber dann haben Sie Bio-oder Hanfqualität).
Es gibt dann sogar bunte oder gemusterte Überhosen. Sogar mit zusätzlichem Beinbündchen was diese andere Überhose nicht hat.

Tja – ist halt nicht hübsch im Karton verpackt und muss erstmal individuell durchgerechnet werden.

Marketing ist halt dann (fast) alles.

SB